Konflikte sind lösbar
 

Eine Trennung ist in der Regel für alle Beteiligten eine sehr schmerzvolle Erfahrung. An einem solchen Punkt sind starke Gefühle von z.B. Hass, Wut und Enttäuschung im Vordergrund.

Gerade diese Gefühle beeinflussen in oft in negativer Weise die zu regelnden Angelegenheiten. Dies betrifft natürlich finanzielle Entscheidungen, aber leider in ganz besonderer Weise auch die gemeinsame Kinder.

In meiner Mediationsarbeit versuche ich zu erreichen, dass eine nicht vermeidbare Trennung bzw. Scheidung doch so respektvoll wie möglich erfolgt. Innerhalb dieser Mediationsverhandlung wird erfragt, welche Interessen hinter den zum Teil verhärteten Positionen stehen Ich unterstütze die Parteien dabei und achte auf eine faire Kommunikation. Mit kreativen Methoden wird sehr oft eine Erweiterung des Lösungsrahmens gesucht. Im idealen Falle sollen sich die Ex-Partner weiterhin als Freunde betrachten. Dies wiederum ist dies von großer Wichtigkeit bei gemeinsamen Kindern, da hier ja trotz Trennung der Paarbeziehung die Elternbeziehung im Allgemeinen erhalten bleibt.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die finanzielle Trennung. Wenn hier eine gemeinsam getragene Lösung gefunden wird, werden auch u. U. die Kosten der Scheidung deutlich vermindert.
Der Mediation liegt zusammen gefasst der Gedanke zugrunde, dass eine gemeinsame Lösung letztlich für alle Beteiligten den größten "Gewinn" darstellt.

Kern der Familienmediation ist auch vielmehr, was beide Konfliktpartner als fair und sinnvoll erachten. Ziel ist eine Vereinbarung die für die Beteiligten gerecht und akzeptabel ist. Dennoch sollten Sie sich mit einer Mediationsvereinbarung auch anwaltlich beraten lassen, um ihre rechtliche Situation zu kennen.